wp008731f2.jpg

 © 2008 - 2021 Achim Tetzlaff  ●  Telefon: 0208 78 254 315  ●  Impressum  ●  Datenschutzerklärung

wp72662f7e_02.jpg
wp070f960d_02.jpg
wpfe4eb54e_02.jpg
wp47f0a450_02.jpg

 Gebäude Energie Beratung

ACHIM TETZLAFF

UNABHÄNGIG   KOMPETENT   KUNDENORIENTIERT

wp794a5f6f_02.jpg
wp5c181b27_02.jpg

Seit Januar 2021 wurden die zuvor bei der KfW im Programm „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ 430 Einzelmaßnahmen in die „Bundesförderung effiziente Gebäude - Einzelmaßnahmen“ (BEG EM) überführt. Die Förderstelle ist seither das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrollr (BAFA)

Die folgende Aufstellung zeigt einen Überblick über die seither geltenden Zuschusssätze für förderfähige Maßnahmen in Bestandsgebäuden (alter als 5 Jahre): Das Basisbudget beträgt € 60 tsd. pro Wohneinheit im Gebäude, Antrag und Jahr:

- 20% für Maßnahmen an der thermischen Gebäudehülle (Dach, Fassade, Fenster etc.)

- 20% für renewable ready Heizsysteme (Gas-Brennwertheizung mit Vorrüstung (Pufferspeicher
 und Steuerung) für einen zusätzlichen Wärmeerzeuger auf Basis erneuerbarer Energieen
 (Solarthermie, Biomasse oder Wärmepumpe), der mindestens 25% der berechneten Heizlast
 decken und innerhalb 2 Jahre nachgerüstet werden muss.

- 30% für Hybrid-Heizungen (wie vor, jedoch in einem Zug errichtet)

- 30% für solarthermische Anlagen

- 30% für Fernwärmeüergabestationen für Netze mit einem Anteil erneuerbarer Energieen von
 mindestens 25%

- 35% für Fernwärmeüergabestationen für Netze mit einem Anteil erneuerbarer Energieen von
 mindestens 55%

- 35% für Biomasseheizungen und Wärmepumpen

- 10% Austauschprämie für eine Ölheizung, die gegen eine der vorgenannten Anlagen getauscht wird.

- 5% Bonus, falls eine der vorgenannten Maßnahmen aus einem ISFP stammt.

 

eben der „Vor-Ort Beratung zur Energieeinsparung von Wohngebäuden“

fördert der Bund über das BAFA auch das „Heizen mit erneuerbaren Energien“ sowie die Optimierung bestehender Altanlagen.

Weitergehende Informationen finden Sie auf der Seite des BAFA unter folgenden links:

• Heizungsoptimierung durch hocheffiziente Pumpen und hydraulischen Abgleich

• Biomasse (Holzpellet, -hackschitzel)

• Solarthermie

• Wärmepumpen

 

 

 

 

wp69b379d5_02.jpg
wpb07e2627_02.jpg

BEG EM - Bundesförderung effiziente Gebäude - Einzelmaßnahmen